Anmeldung  

   

Um die Kinder auf die Ferienzeit einzustimmen wurden in der 1G - Klasse im Werkunterricht Schiffchen gebaut. Zur Verfügung hatten die Schüler folgende Materialien: Alufolie, 4 Strohhalme, 4 Büroklammern, 4 Holzstäbchen und 4 Gummiringerl. Dann wurden die Schiffe auf Wassertauglichkeit getesetet und anschließend mit Murmeln gefüllt. Das Siegerteam konnte ihr Boot mit 103 Murmeln füllen. Herzlichen Glückwunsch!!!!

 

Schiff 1                 Schiff 2               Schiff 3                 Schiff 4      Schiff 5

Was machen 14-Jährige zweieinhalb Tage in einer naturbelassenen Gegend ohne Handy? Sie spielen Räuber und Gendarm oder Gesellschaftsspiele am Abend, sie reden miteinander, sie sitzen rund um ein Lagerfeuer und singen, sie waten im Bach, sie wandern, sie schauen in die Luft,... sie merken, Handys sind im normalen Alltag nicht überlebenswichtig. Diese Erfahrung machten die Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen im Erlebnisdorf Sulzbichl im Naturpark Ötscher Tormäuer. Angereist mit der Marialzeller Bahn und das letzte Stück zu Fuß zurückgelegt, erlebten sie Natur pur. Der krönende Abschluss war die Rückfahrt zum Bahnhof Puchenstuben mit dem "Ötschi"-Bummelzug. Auch die Lehrer fanden das Leben ohne Handyempfang erholsam.

Sulzbichl 187      Sulzbichl 18108  Fotos, weitere Fotos (von Vanessa Taller)

ecdlcd

Schnell und absolut toll absolvierten 14 SchülerInnnen das Modul "Computergrundlagen" des ECDL (=Europäischer Computerführerschein). Prüfer Mag. Gregor Speiser: Eine hervorragende Leistung in dieser Altersstufe!

Wir gratulieren herzlichst!

Die liebenswürdige Abenteuergeschichte des Philias Fogg entführte die Kinder in eine nostalgische Reise um die ganze Welt:

von London über den Suezkanal, von Bombay und bis nach China, mit dem Schiff über den Pazifischen Ozean und dann noch eine gefährliche Eisenbahnfahrt im Wilden Westen ... Der englische Gentleman erreicht zusammen mit seinem witzigen Gefährten Passepartout in 80 Tagen London und gewinnt neben der Wette auch noch die Liebe der schönen Prinzessin.

Die wunderbare Inszenierung, das ansprechendes Bühnenbild und auch die musikalische Umrahmung dieser Vorstellung am Landestheater St. Pölten gefiel allen sehr gut. 

 

 

   

Die Kinder  der 1. Klassen verbringen schöne und interessante Tage im Waldviertel in Raabs. Wir schwimmen, wandern, erforschen Burgen und Ruinen, besuchen den Naturpark Geras und bauen im Wald mit Naturmaterialien Kugelbahnen. Untergebracht sind wir im netten und komfortablen Hotel Thaya. Mit einem Wort - wir erleben wunderbare Tage.Raabs 185   erste Fotos

Auch dieses Jahr wurde unsere Schule wieder mit dem musikalischen Gütesiegel "Singende Klingende Schule" ausgezeichnet. Überreicht wurde die Urkunde vom Präsidenten des LSR Mag. Johann Heuras und  Fachinspektor für Musikerziehung Mag. Andreas Gruber. Wir freuen uns über diese Auszeichnung!

Singen 74kl

     20180604 141730 Small                          20180604 141754 Small

 

      20180604 141907 Small                    20180604 141810 Small

Die Vielfalt der Natur in einem Mandala gelegt von den Kindern der dritten Klassen - eine wunderbare Naturerfahrung !

20180525 083030 1 Small

 

Gemüseernte im Schulgarten: Kohlrabi aus den Hochbeeten gab es heute als gesunde Jause zu essen - roh oder mit Butter - Guten Appetit!

Die Schwerpunktgruppe Berufsorientierung unternahm einen Besuch zu Toni und Eva Mörwald nach Feuersbrunn zum Gasthaus zur Traube und dem RELAIS & CHÂTEAUX Hotel am Wagram. Die Kinder bekamen einen tollen Einblick in die luxuriösen Unterkünfte. Bei einem Cocktail und einem Stück Kuchen erfuhren wir von Frau Mörwald persönlich viel über den Betrieb. Es gibt  die Möglichkeit eine Lehre in der Küche, im Service oder der Reception zu starten. Vielleicht wird auch von den zukünftigen Viertklasslern das Schnupperangebot für  Herbst 2018 angenommen...

Danke für die interessante Führung durchs Haus und die Bewirtung. Weitere Infos unter: 

http://www.moerwald.at/hotel-am-wagram/

Mö1 Mö2  

Erster Regentag seit langer Zeit und was machen die 3. Klassen? Sie fahren zum Bodentag in die landwirtschaftliche Fachschule nach Tulln. Aber der nasse, gatschige Boden machte das Herumgraben im Boden noch viel interessanter. Viele Regenwürmer "schlängelten" sich um ihr Leben. Drei wurden aufgegriffen und in ein neues Zuhause übersiedelt - ein Regenwurmhaus. Die Tiere erhielten Namen und werden uns in Zukunft in unseren Klassen beim Lernen unterstützen. Ein lehrreicher Tag, der uns die Wichtigkeit eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur wieder in Erinnerung rief.

IMG 37731kl       IMG 37741kl  Fotos

Unterkategorien

   
Copyright © 2018 NMS Fels - Grafenwoerth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.